Champignons im Neonlicht

Unsere Busfahrt am Morgen des 7. Tages führt uns vorbei an nebligen Feldern, durch belebte Dörfer mit rot und gelb leuchtenden Apfelbäumen, frei laufenden Hühnern und jeder Menge alten Ladas, die parkend in den Gärten auf ihren Einsatz warten. Ein bisschen wie in einem ein anderen Jahrhundert.

Unser erster Stop ist die Pilzfarm Borovyk, die von Mykhailo und seinem Bruder im Jahr 2003 gegründet worden ist und mittlerweile 55 Mitarbeitende zählt. Hier werden Champignons angebaut, die hauptsächlich an ukrainische Supermärkte und Gaststätten geliefert werden. Ca. 5% der Pilze werden allerdings auch in getrockneter Form an Nestlé verkauft und landen damit in unseren Tütensuppen auf dem europäischen Markt. Mykhailo führt uns durch die Reifezellen, in denen die Pilze wachsen. Die Pilze wachsen auf einer Torfmischung, die die Feuchtigkeit hält. Unter der Torfmischung liegt Hühnermist, Stroh und Kalk. Nach der Ernte wird die verbleibende Erdmischung an andere Landwirte und Landwirtinnen geliefert und auf den ukrainischen Feldern ausgebracht. In der Pilzernte arbeiten ausschließlich Frauen, die eine zweimonatige Schulung durchlaufen, um die Pilze in der exakten Größe manuell zu ernten. Sie verbringen für eine Ernteschicht 8 Stunden in den mit Neonlicht ausgestatteten Reifezellen. Männer sind laut Betriebsleiter Mykhailo zu grobmotorisch für die Pilzernte. Die Frauen werden nach geernteten Kilogramm bezahlt – je schneller sie arbeiten, desto mehr verdienen sie. Eine anstrengende Arbeit. Die Pilzfarm ist übrigens nicht biozertifiziert, da es in der Ukraine keine Öko-Lieferanten von Hühnermist oder Stroh gibt.

Напишіть відгук

Заповніть поля нижче або авторизуйтесь клікнувши по іконці

Лого WordPress.com

Ви коментуєте, використовуючи свій обліковий запис WordPress.com. Log Out /  Змінити )

Google photo

Ви коментуєте, використовуючи свій обліковий запис Google. Log Out /  Змінити )

Twitter picture

Ви коментуєте, використовуючи свій обліковий запис Twitter. Log Out /  Змінити )

Facebook photo

Ви коментуєте, використовуючи свій обліковий запис Facebook. Log Out /  Змінити )

З’єднання з %s